Schwäbische Alb Ultra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Albmarathon 25.10.2008

      F?r die alle, die noch etwas nachlesen m?chten:

      albmarathon.de/alb/index.php 8o
      Viele Grüsse Rolf

      Herrlich, wenn das Laufen wieder großen Spass macht! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lappe ()

    • 18. Sparkassen Alb Marathon

      Eine weitere Perle auf der Marathonkette ist aufgezogen!

      "Der 18. Sparkassen Albmarathon in Schw?bisch Gm?nd" am 25.10.2008

      Dieser Lauf in einer landschaftlich wundersch?nen Ecke Deutschlands, bei bestem, sonnigem Herbstwetter, verbunden mit einem spannenden Wochenende im 'Massenquartier' war ein Highlight des Jahres. Gleichzeitig war es f?r uns der 3. Lauf beim Europacup der Ultramarathons 2008.

      Die Anreise am Freitag lief soweit ganz gut. Leider erreichten wir durch einen Stau bei Neckarsulm erst gegen 19:30 Uhr Schw?bisch Gem?nd, sodass wir die angek?ndigten Vortr?ge ?ber Marathons und Ultral?ufe im 'Prediger' leider verpassten. In diesem sch?nen, alten Geb?ude konnten wir jedoch noch unsere Startunterlagen erhalten. Anschlie?end fuhren wir dann in die 'Schwerzerhalle'. Hier war ein Massenquartier eingerichtet worden. Wir bezahlten je Nacht 6,00 Euro und bekamen einen Platz in der Mitte der Turnhalle. F?r die Auff?llung der Kohlenhydrate begaben wir uns noch in eine nahe gelegene Pizzeria. Dies wurde von einer portugiesischen Familie gef?hrt und stellte sich als ein absoluter Gl?ckstreffer heraus.

      Die Nacht im Massenquartier verlief ruhig und wir begaben uns am Samstagmorgen gegen 9:00 Uhr in Richtung Start. Leichter Nebel lag noch ?ber der Stadt, aber die Sonne schien schon etwas durch. Um 10:00 Uhr fiel p?nktlich der Startschuss. ?ber 560 L?uferinnen und L?ufer alleine f?r den 50 km Lauf, bzw. ca. 2000 Teilnehmer insgesamt f?r alle L?ufe (25 km Lauf, 30 km Walking, 10 km Lauf) setzen sich in Bewegung. Die ersten Kilometer verliefen durch die Stadt, sowie Wiesen und Waldgel?nde aber noch sch?n flach. Zunehmend wurde es welliger und nach ca. 16 km liefen wir auf den 1. der Kaiserberge zu. ?ber einen steilen, rutschigen Wiesenweg und einen Waldpfad ging es dem Gipfel zu. An 'Laufen' war nicht mehr zu denken. Oben war ein kurzer Wendepunkt, die Startnummer wurde notiert und es ging einen steilen Pfad wieder hinab. Auf dem folgenden Wegst?ck, einem Radweg neben der Stra?e konnten wir die beiden Berge, die wir noch bezwingen mussten, vor uns liegen sehen. Wie Vulkankegel stiegen sie aus der welligen Alblandschaft heraus. Bei Km 24 begann der Aufstieg auf den Rechberg. Oben, bei Km 25 war f?r viele L?ufer das Ziel erreicht. Die Ultra-L?ufer hatten hier die halbe Wegstrecke geschafft, aber immerhin schon zwei von drei Bergen.

      Nun folgte ein Umlaufen und Aufstieg zum 'Stuifen' dem dritten Berg ca. bei Km 30. Hier hatten wir auch den h?chsten Punkt erreicht. Nach Km 36 f?hrte die Strecke erst einen breiten Waldweg hinab, dann ?ber eine stillgelegte Bahntrasse nach Schw?bisch Gem?nd zur?ck. Hier war das Ziel wieder auf dem Marktplatz. Viele St?hle von den Cafes standen bereit. Wir konnten das Flair im Zielbereich bei Erdinger und Dinkelchips in der Sonne sitzend in vollen Z?gen genie?en.

      Anschlie?end fuhren wir mit dem 'Duschbus' zur?ck zur Schwerzerhalle, schnell die Abendgarderobe und Schwimmzeug eingepackt und ab in das ca. 250 m entfernte Hallenbad. Einige Bahnen zu schwimmen und anschlie?en die Muskeln im warmen Wasser zu relaxen tat uns sehr gut. Die Pizzeria, in der wir schon gestern Abend waren, lag im selben Geb?ude wie das Hallenbad. So konnten wir unseren Hunger auch schnell stillen. Nach unserer R?ckkehr in der Schwerzerhalle gesellten wir uns noch zur Deutsch-Tschechischen-L?uferparty. Wir wurden vom Race-Direktor Josef direkt f?r den 18.04.2009 eingeladen zum BRDSK STEZKA in Minsek pod Brdy (50 km Lauf) zu kommen. Ein wundersch?ner Tag mit einem sehr gut gelungenen Lauf nahm sein Ende.

      Am Sonntag gab es noch ein einfaches Fr?hst?ck in der Sporthalle. Wir wollten dann jedoch noch nicht sofort die R?ckfahrt antreten, ohne uns die Berge noch mal anzusehen. Bei sch?nstem Herbstwetter fuhren wir nach Rechberg. Hier bestiegen wir zum zweiten Mal den Wallfahrtsberg, allerdings etwas gem?chlicher als gestern. Jetzt hatten wir auch Zeit um Fotos zu machen.

      'Einer der schwersten und sch?nsten Marathonl?ufe in Deutschland' wie es in der Ausschreibung steht, lag hinter uns. Wir sind beide sehr gut durch die Strecke gekommen und konnten damit unsere Europacupserie der Ultramarathons 2008 erfolgreich abschlie?en.

      Ergebnisse:
      Dateien
      Viele Grüsse Rolf

      Herrlich, wenn das Laufen wieder großen Spass macht! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lappe ()

    • Schwäbische Alb Ultra

      Lieber Rainer, lieber Rolf!

      Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung!
      Wo soll das noch hinfühern???? :P

      Schöne Grüße
      Burkhard
      "Bei Kilometer 90 ist mit 100-Kilometer-Läufern nicht mehr zu spaßen." (Runner's World - August 2011)
    • Ziel erreicht

      Geschafft! ....mit einem Becher Erdinger im Ziel auf dem Marktplatz in Schw?bisch Gem?nd... :P
      Bilder
      • RIMG1605.jpg

        101,26 kB, 935×701, 114 mal angesehen
      Viele Grüsse Rolf

      Herrlich, wenn das Laufen wieder großen Spass macht! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lappe ()

    • Schwäbische Alb

      Zum Abschluss noch ein kleiner Eindruck von der atemberaubenden Landschaft in der Sch?bischen Alb. Hier der Hohenstaufen mit 684 m; dies war der erste der Drei-Kaiser-Berge. Die Strecke f?hrte bis zum Gipfel, um einen Wendepunkt herum und wieder hinunter.

      Danach folgten noch zwei solcher Kegel, die ?berlaufen werden mussten. Der Rechberg (Ziel des 25-km-Laufes) hat eine H?he von 700 m und zum Schluss noch der Stuifen mit 720 m.
      Bilder
      • 2008.10.jpg

        98,65 kB, 1.550×1.163, 111 mal angesehen
      Viele Grüsse Rolf

      Herrlich, wenn das Laufen wieder großen Spass macht! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lappe ()